Auf Reisen, Österreich
Schreibe einen Kommentar

Winterurlaub im Bregenzerwald

Mit wackeligen Schritten tapst er in seinen Skistiefeln durch den Schnee. Wie eine Trophäe hält er seine Skier in der Hand. Es sind Katzen darauf. Es sind die allerersten Skier unseres dreieinhalbjährigen Sohnes und heute darf er  zum ersten Mal auf die Piste. 

Mit drei Jahren zum ersten Mal auf Skiern im Bregenzerwald.

Wir stehen am Hang des Kinderskilands in Mellau.  Hier im  Bregenzerwald waren wir bislang noch nie. Warum? Das frage ich mich die ganze Zeit. Nur etwas über zwei Stunden hat die Fahrt von Stuttgart aus hierher gedauert. Die Sonne scheint, alles ist dick weiß verschneit. Was habe ich diese Wintertage in den letzten zwei Jahren in den Bergen vermisst. 
Laura heißt die Skilehrerin bei der unsere Kinder heute  in die Bambini Stunde dürfen. Unsere Große stand schon mit etwas über zwei Jahren in Südtirol zum ersten Mal auf den Brettern. Doch dann kam Corona und wir konnten ihr das Skifahren nicht weiter beibringen.

Seit Wochen freut sie sich auf den Winterurlaub, auf das Skifahren. Doch wir wollten es langsam angehen lassen, die beiden erst einmal Schnuppern lassen, ob ihnen das Skifahren wirklich gefällt bevor wir einen mehrtägigen Kurs buchen. Ehrlich gesagt haben wir sogar darüber nachgedacht, ob es überhaupt Sinn macht den beiden das Skifahren beizubringen. Skiurlaub ist nicht günstig, um es mal vorsichtig auszudrücken. Doch ich selbst habe das Boarden erst im Teeniealter gelernt. Und als Erwachsener ist es so viel schwerer es zu lernen wie als Kind. Also ja, wir wollen das unsere Kinder Skifahren lernen. Und gerade jetzt, wo sie noch nicht schulpflichtig sind, gibt es wirklich gute und faire Angebote. 

Bregenzerwald – ideal für Familien

Gerade hier im Bregenzerwald gibt es die Aktion Kinderschnee. In drei Wochen im Jahr erhalten Kinder einen 6 Tage 3Täler Skipass und einen viertägigen Skikurs umsonst, wenn man insgesamt eine Woche Urlaub im Bregenzerwald verbringt. Zur Auswahl stehen Hotels, Pension und auch Ferienwohnungen. In diesem Jahr findet die Aktion noch in den Wochen vom 12. bis 19. März und vom 19. bis 26. März statt. Und auch für das nächste Jahr sind die Termine bereits bekannt. Dann findet der Kinderschnee vom 14. bis 21. Januar 2023 und vom 11. bis 18. März und vom 18. bis 25. März 2023 statt. 

Die Aktion Kinderschnee ist für Familien mit kleinen Kindern wirklich interessant.

Da stehen sie also auf ihren Skiern. Machen Pommes Pizza und fahren mit dem Zauberteppich wieder den Hügel hoch. Beide strahlen. Es macht ihnen Spaß und wir Eltern sind stolz wie Bolle. Und auf einmal sagt die Große: „Ihr könnt gehen. Die anderen Kinder sind ja auch alleine da.“ Wir schauen uns an und wissen erst einmal gar nicht was sagen. Als wir das letzte Mal im Schnee waren, war unser Kleiner gerade einmal etwas über ein Jahr alt. Damals haben wir uns abgewechselt mit dem Fahren und ich habe darüber geschrieben wie das Skifahren mit Babys klappt.  Und jetzt stehen dort die beiden, winken uns noch kurz zu und widmen sich dann voll und ganz wieder der Skilehrerin. 

Nach dem ersten Erstauen, schnappen wir uns also unsere Boards, steigen zusammen in die Gondel und können unser Glück nicht fassen. Zeit zu zweit auf der Piste und das bei absolutem Kaiserwetter. Besser gehts ja wohl nicht. Wir fahren mit der Gondel nach oben auf 1.395 Meter Höhe. Mit der Gipfelbahn geht’s weiter hinauf auf 1.924 Meter. Von hier aus kann man sowohl ins Skigebiet Mellau als auch Damüls fahren. Erst seit 2009 sind die beiden Skigebiete miteinander verbunden. Über 100 Kilometer Pisten und 28 Lifte und Bahnen stehen einem hier zur Verfügung. Es ist lange her, dass wir mehr als zwei oder drei Abfahrten am Stück gemacht haben. Wir genießen die neu gewonnene Freiheit und fahren erst auf der Damülser Seite. Trotz perfekter Pistenverhältnisse brennen uns die Schenkel. Wir treten den Rückweg nach Mellau an. Von der Bergstation Gipfelbahn fahren wir hinab zur Mellauer Roßstelle. Auf halben Weg geht es durch einen 120 Meter langen Skitunnel. Jedes Mal aufs Neue fühlt sich so eine Fahrt mit dem Board durch so einen Tunnel aufregend an. Wieder im Tal unten angekommen, sehen wir unsere beiden schon von weitem. Mit ausgestreckten Armen fahren sie im Slalom um Hütchen. Verrückt. Einfach verrückt wie schnell Kinder lernen. 

Skiurlaub im Familienhotel

Nachmittag. Mit roten Backen in Skiunterwäsche sitzen die beiden vor einer heißen Schoki und einem Stück Kuchen im Restaurant des Kinderhotels Alpen Hotel Post in Au-Schopernau. Familienhotel. Dafür haben wir uns dieses Jahr zur Abwechslung mal ganz bewusst entschieden. Die Corona Zeit ist auch an uns nicht ohne Spuren vorbei gegangen. Es gab und gibt immer wieder anstrengende und sehr fordernde Zeiten. Endlich einmal wollten wir wieder durchatmen, runter kommen, uns um nichts kümmern müssen. Familienhotel, das ist so eine Sache. Wer mich kennt weiß, dass ich persönlich es nicht mag, wenn es zu trubelig zugeht, wenn der Speiseraum eher einer Kantine gleicht und das Hotel riesig ist. Das Familienhotel Alpen Hotel Post ist nichts davon.

Urlaub im Kinderhotel Alpen Hotel Post in Au-Schopernau

Als wir eintreten ist mein erster Gedanke: „Das ist doch niemals ein Familienhotel“. Die Lobby ist gemütlich und modern. Außer einem großen Holz-Montessori Würfel steht nichts an Spielzeug in der Gegend rum. Und auch das Restaurant ist mehr als gemütlich und in Separees unterteilt.

Unser Familienzimmer ist neu renoviert. Holz ist das dominierende Element. Wir fühlen uns auf anhieb wohl und unser Schlafbereich lässt sich von dem der Kinder durch eine Schiebetür abtrennen. Frühstück, Nachmittagssnack und abends ein Fünfgangmenü für uns Erwachsene ist im Angebot inkludiert. Für die Kinder gibt es ebenfalls täglich wechselnde Gerichte und natürlich können sie auch kleine Portion der jeweiligen Tagesgerichte bekommen.

Zur Freude der Kinder gibt es auch noch ein Schwimmbad und zur Freude von Mama auch eine Sauna. Doch mit Abstand das Beste am Hotel ist, dass direkt von der Terrasse aus ein Förderband den Berg hinauf führt. Der ideale Schlittenhang für Familien und Skianfänger. Denn direkt im Anschluss ans Förderband schließt der Schlepplift an. 

Wir lassen uns also auf das Erlebnis Familienhotel ein und erleben auch gleich beim Abendessen den nächsten Aha-Moment. Während wir noch genüsslich unsere Suppe essen, haben die Kinder bereits ihr Schnitzel mit Pommes verdrückt. Und auf einmal sind sie weg. Von sich aus wollen sie mit den anderen Kindern in den Spielraum gehen, wo Doris ein nettes Kinderprogramm zu bieten hat. Schatzsuche steht an. Wir sitzen also zu zwei beim Essen, genießen das Reh und den Wein und unterhalten uns. Und das sogar in ganzen Sätzen. Alle Eltern verstehen was das für ein Luxus ist.

Skigebiete im Bregenzerwald

Am nächsten Vormittag geht es für die Kinder wieder nach Mellau ins Kinderland und für uns auf die Piste. Außer dem Skigebiet Damüls-Mellau gibt es im Bregenzerwald  noch einige andere Skigebiete. Mit am bekanntesten ist sicherlich das hochgelegene und schneesichere Skigebiet Warth-Schröcken wo der „Auenfeldjet“ sogar eine Verbindung nach Lech-Zürs am Arlberg schafft. Das Skigebiet Diedamskopf bei Au-Schoppernau ist bei KönnerInnen ebenso wie bei Familien beliebt. Für Familien bestens geeignet sind auch die kleineren Skigebiete in Bezau, Schwarzenberg-Bödele, Egg-Schatteregg, Hittisau/Riefensberg, Hochhäderich und Reifenberg-Hochlitten. 

Angebote abseits der Pisten

Doch Skifahren ist nicht alles. Zumindest nicht für uns als Familie. Zumindest noch nicht jetzt wo die Kinder so klein sind. Für mich muss eine Region auch im Winter mehr zu bieten haben. Und das hat der Bregenzerwald. Auf der Suche was wir mit den Kindern noch so unternehmen können, bin ich auf ein vielfältiges und naturnahes Programm gestoßen bei dem Kinder das Leben auf dem Bauernhof und mit den Tieren kennen lernen können. In Egg lädt Familie Meusburger ein, Blicke in den modernen Laufstall zu werfen, in dem sich die Kühe und Kälber besonders wohl fühlen und bei Familie Bertsch in Meltau dürfen Kinder beim Füttern und Melken helfen. Wir entscheiden uns für das Programm Schaf-Stall-Wolle in Au Schoppernau.  Jeden Donnerstag um 16 Uhr findet das Angebot statt.

Magdalene empfängt uns an der Kirche in Au und läuft gemeinsam mit uns zu einem der typischen Bregenzerwaldhäusern mit einem alten Stall. Kleine und große Schafe stehen dort drin. Die Kinder sind begeistert und dürfen sie streicheln. Magdalene, die auf diesem Hof aufgewachsen ist und selbst drei Kinder hat, erzählt viel über die Tiere, was sie fressen und dass kleine Schäfchen immer ganz süß mit dem Schwanz wackeln, wenn sie bei ihrer Mama trinken. Weiter geht es in einem herrlichen Raum wo die Kinder aus Schafwolle ihr eigenes Schafwollkissen herstellen dürfen und zum Abschluss noch eine süße Geschichte von Schaf Charlotte vorgelesen bekommen. Ein ganz tolles Programm ist das für Kinder. Toll ist auch das Nachtrodeln, dass jeden Freitagabend direkt hinterm Hotel am Grundholzlift in Au stattfindet. Für 6 Euro kann man einen speziellen Rodel mieten, der am Lift eingehängt und den Berg hochgezogen wird. Die Fahrt ist für Besitzer des 3Täler-Passes inklusive. 

Info

Bregenzerwald
Ganz im Westen Österreichs, im Bundesland Vorarlberg, liegt der Bregenzerwald. Die Region grenzt an Deutschland. Zum Bodensee, in die Schweiz und nach Liechtenstein sind es nur wenige Kilometer. Dank der Lage am Nordrand der Alpen sind die variantenreichen Winterwelten mit besonders viel Schnee gesegnet. Rund 32.000 Menschen leben im Bregenzerwald, in 23 Dörfern. Die BregenzerwälderInnen haben schon immer darauf geachtet, ihren Lebensraum und die landwirtschaftlich geprägte Kulturlandschaft wohlüberlegt zu gestalten. Die Dörfer schauen auffallend gut aus. Sie überraschen mit einer spannenden Kombination aus alter und neuer (Holz-)Architektur. Auch in den Skigebieten findet sich so mancher interessante Neubau. Das Niveau beim Wohnen und Essen ist hoch. In den gepflegten Wirtshäusern und Restaurants verstehen sich die Köchinnen und Köche gut darauf, Feinschmecker aufs Angenehmste zu überraschen. Von Bauernhöfen und Sennereien aus dem Bregenzerwald stammen vor allem Milchprodukte und Käse wie der bekannte Bregenzerwälder Alp- und Bergkäse.
Bregenzerwald

Skifahren im Bregenzerwald
Wer mehr als 2,5 Tage im Bregenzerwald Ski fährt, bekommt den 3Täler Skipass. Er gilt für alle Skigebiete im Bregenzerwald, im benachbarten Großen Walsertal, im Tiroler Lechtal sowie in einigen Gebieten im Allgäu in Deutschland. Außerdem kann man mit dem Skipass die Skibusse benützen, die die einzelnen Skigebiete miteinander verbinden. InhaberInnen des 3Täler Passes können gegen einen Aufpreis (Erwachsene 24 €, Kinder 18 €) nach Lech Zürs am Arlberg und somit im Ski Arlberg Gebiet fahren.
 www.3taeler.at 


Aktion Kinderschnee
Gerade hier im Bregenzerwald gibt es die Aktion Kinderschnee. In drei Wochen im Jahr erhalten Kinder einen 6 Tage 3Täler Skipass und einen viertägigen Skikurs umsonst, wenn man insgesamt eine Woche Urlaub im Bregenzerwald verbringt. Zur Auswahl stehen Hotels, Pension und auch Ferienwohnungen. In diesem Jahr findet die Aktion noch in den Wochen vom 12. bis 19. März und vom 19. bis 26. März statt. Und auch für das nächste Jahr sind die Termine bereits bekannt. Dann findet der Kinderschnee vom 14. bis 21. Januar 2023 und vom 11. bis 18. März und vom 18. bis 25. März 2023 statt.
Aktion Kinderschnee

Der Bregenzerwald ist eine ideale Skiregion für Familien.

Skischule Mellau
Die Skischule in Mellau bietet für Kinder ab 3 Jahren Kurse für jedes Alter und jede Könnerstufe an.
www.skischule-mellau.at

Kinderhotel Alpen Hotel Post in Au-Schoppernau
Das Kinderhotel ist wunderschön direkt an einem kleinen Rodel-und Skihang gelegen. Die Zimmer sind neu renoviert, überall gibt es für Kinder hochwertige Spielmöglichkeiten. Morgens gibt es ein großes Frühstücksbuffet, nachmittags Snacks wie Kuchen, Suppe oder ähnliches und abends ein 5-Gang-Menü für Erwachsene. Für Kinder gibt es abwechselnde Kindergerichte. Sie können aber natürlich auch von den Tagesessen kleine Portionen erhalten. Für Babys ist Brei vorhanden. Kinder- und Babybetreuung wird angeboten, es hat ein großes Spielzimmer, ein Schwimmbad und Sauna. Ein wunderscherschönes, familiär geführtes Kinderhotel, das keine Wünsche offen lässt.
www.alpenhotel-post.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.