Auf Reisen, Deutschland
Schreibe einen Kommentar

Aktivurlaub in Lenggries – Teil 1

Drei Mädels – Drei Generationen – Ein Urlaub

Mit Hanna an der Hand steht meine Mama, alias Mimi, vor dem Pferdestall auf unserem Bauernhof. Sie heben dem Pferd Löwenzahn hin. Danach laufen sie gemeinsam zum Hasenstall. Beide strahlen und genießen offensichtlich die Zeit miteinander. Ein ungewohntes aber wunderschönes Bild ist das für mich. Ungewohnt deshalb, weil es unser erster gemeinsamer Mädels Urlaub ist.

Ehrlich gesagt kann ich mich an den letzten Urlaub, den ich mit meinen Eltern verbracht habe, nicht so recht erinnern. Es ist schon lange her. Und jetzt bin ich selbst Mama und bin zusammen mit meiner Mama und meiner Tochter hier in Oberbayern im Urlaub. Irgendwie schon verrückt, dass man jetzt nicht mehr nur Kind sondern auch selbst Mutter ist.
Bayern –  Obwohl ich schon lange nicht mehr hier in der Region im Urlaub war, kommt mir alles total vertraut vor. Die Seen, die vielen Gasthöfe, die weiten Wiesen und die Berge. Meine Eltern waren mit meiner Schwester und mir als wir noch Kinder waren fast ausschließlich in Bayern im Urlaub. Gewohnt haben wir immer in Ferienwohnungen, oft auch auf dem Bauernhof.
Ob wir auch viel gewandert sind, frage ich meine Mutter. Viel spazieren, viel an den Seen zum Baden und Schifffahren und zum Beispiel im Freilichtmuseum Glentleiten waren wir wohl.
Die Art wie meine Eltern Urlaub mit uns gemacht haben, scheint auf jeden Fall auf mich abgefärbt zu haben. Zumindest teilweise. Campen finden meine Eltern schrecklich. Aber die Natur, die Berge und die Ruhe haben sie genauso gern wie wir jetzt als Familie.

Drei Mädels – Drei Generationen – Ein Urlaub: Das funktioniert super.

Drei Mädels – Drei Generation – Ein Urlaub: Das funktioniert hervorragend. Meine Mutter und ich haben die gleiche Vorstellung von Urlaub und Erholung.  Wir sind gern aktiv, genießen aber auch die Pausen dazwischen. Wir können einfach so auf dem Balkon sitzen und den Ausblick genießen ohne uns dabei zu langweilen. Wir sitzen gern im Café beobachten die Leute um uns herum und lassen es uns gut gehen. Wir haben keinerlei Reibungspunkte. Hanna liebt es ihre Mimi ganz für sich allein zu haben und sie mal nicht mit ihren Cousinen und Cousins teilen zu müssen. Das merkt man ihr an. Sie genießt die volle Aufmerksamkeit, macht Quatsch und lacht aus vollem Herzen. Für mich ist das wunderbar anzusehen. Und es entlastet mich natürlich. Schon nach ein paar Stunden fühle ich mich wahnsinnig entspannt.

Unterkunft

Das wunderschöne Gästehaus Zum Sagschneider.

Dass ich entspannt bin, hat aber natürlich auch was mit unserer schönen Unterkunft zu tun. Direkt an einem  Fluss liegt das Gästehaus Zum Sagschneider. Eine Rutsche führt in den Bach, am Wasser stehen Liegen für die Gäste. Es ist ein herrliches Bauernhaus. Rote Geranien schmücken die Balkone, rechts stehen Holzbänke und Tische auf der Terrasse. Für Kinder gibt es Schaukeln, eine Rutsche und Wippe. Und dann sind da natürlich die Pferde und Hasen, die Hannas Herz im Sturm erobern. Unsere Ferienwohnung Rauchenberg liegt im zweiten Stock. Uns Mädels gefällt sie auf Anhieb. Sie ist riesig. Zwei Schlafzimmer, eine wirklich großer Wohn- Essbereich mit Küche, ein Bad und eine separate Toilette: Hier haben wir zu dritt reichlich Platz. Durch zwei Türen gelangt man auf den Balkon. Hanna flitzt von der einen Tür zur anderen. Sie spielt Versteck mit uns.

Im Haus befindet sich sogar ein kleiner Wellnessbereich mit Whirlwanne und Sauna. Und das Frühstück hat fast Hotelcharakter. Verschiedene Wurst- und Käsesorten, frisches Obst und Gemüse, Eier, Müsli, Marmelade und Honig, verschiedene Joghurt- und Quarksorten – was will man mehr?

Lenggries & Region

Wir machen uns auf den Weg in das fünf Kilometer entfernte Lenggries. Das Örtchen mit seinen knapp 10.000 Einwohnern liegt direkt an der Isar, am Fuße des Bergs Brauneck. Zentral im Ortskern befindet sich die Kirche, das Rathaus und auch die Touristeninformation mit Heimatmuseum. Cafés und Wirtschaften gibt es hier viele. Ein Trachtenladen, Schuhgeschäft, alles ist vorhanden. Eine richtig bayerische Kleinstadt wie man sie sich vorstellt. Und ein Blick auf die Homepage von Lenggries oder auf die Prospekte in der Touristeninformation verrät, dass Lenggries ein optimaler Standort für Ausflüge aller Art ist. Vor allem die Anzahl an Badeseen in der Region ist beeindruckend. Im Umkreis von 40 Kilometern gibt es den Walchensee, Kochelsee, Tegernsee, Starnbergersee, Sylvensteinsee, StaffelseeAchensee und den Schliersee. Auf einigen der Seen kann man auch tolle Schifffahrten machen. Die Städtchen Bad Tölz, Wolfratshausen, Murnau oder Kochel am See sind ebenfalls  einen Besuch wert und auch sonst gibt es als Familie viel zu entdecken. Da wäre zum Beispiel der Märchenwald in Wolfratshausen, das Bauernhof-Freilichtmuseum Glentleiten oder das Kloster Benediktbeuren mit Basilika, Wald-und Wildbachlehrpfad.

In der Region gibt es viel zu entdecken. Bad Tölz ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Aber wirklich spannend sind für aktive Familien, wie wir es eine sind, natürlich die Wander- und Outdoormöglichkeiten vor Ort. Und davon hat es in Lenggries mehr als genug. Darüber erzähle ich euch aber ausführlich in Teil 2 meines Artikels zum Aktivurlaub hier in Lenggries.

Info

Gemeinde Lenggries
Tourist Information Lenggries
Rathausplatz 2
83661 Lenggries
Tel.: 08042/5008800
info@lenggries.de
www.lenggries.de

Zum Sagschneider
Familie Mittermair – Schambeck
Leger 6
83661 Lenggries
Tel.: 08042/8277
www.zum-sagschneider.jimdo.com

 

Offenlegung: Unsere Reise nach Lenggries wurde vom TVB Lenggries  unterstützt. Ein herzliches Dankeschön dafür! Meine Meinung bleibt davon jedoch wie immer unangetastet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.