Ausrüstung
Schreibe einen Kommentar

Walkoverall aus Schurwolle

Es schneit, es regnet, es ist Winter. Im ersten Jahr mit Kind hat mich die kalte Jahreszeit ehrlich gesagt vor eine ganz schöne Herausforderung gestellt. Ständig habe ich mich gefragt was ich Hanna anziehen soll. Strumpfhose – ja oder nein? Ein dicker Pulli oder doch lieber Zwiebelprinzip? Daunen- oder Fleecejacke?
Richtig begeistert von kleinen Winterjacken war ich nie. Die sehen zwar süß aus, sind aber irgendwie unpraktisch. Hat man das Kind auf dem Arm rutscht die Jacke ständig hoch und es zieht kalte Luft an Rücken und Bauch. Deswegen war mir schnell klar, dass ich Hanna auf jeden Fall einen Overall kaufe. Einen richtig warmen und wasserdichten Schneeanzug hatte mir bereits meine Schwester für Hanna vererbt.
Aber für die Trage ist so ein Schneeanzug einfach nicht geeignet. Das Material ist zu dick und die Kinder schwitzen wie verrückt darin.
Deshalb bestellte ich nach langem Hin und Her den Walkoverall aus Schurwolle von Hessnatur. Knapp 75 Euro empfand ich im ersten Moment als ganz schön teuer. Aber die Investition hat sich absolut bezahlt gemacht. Hier passt das Sprichwort „Qualität hat seinen Preis“ zu hundert Prozent. Der Overall ist einfach genial und bei uns im Dauereinsatz. Er lässt sich ganz einfach anziehen, die schönen Holzknöpfe sind bislang noch nie abgefallen und praktisch sind auch die Klapphände und -Füße. So hat Hanna nie kalte Hände. Warum mich der Overall außerdem so überzeugt? Hier liste ich euch einmal die positiven Eigenschaften von Schurwolle auf.

  • Sie ist ein reines Naturprodukt und daher per se nachhaltig
  • Das Faserinnere von Schurwolle kann Wasserdampf aufnehmen ohne sich dabei nass anzufühlen. Hat man das Kind in der Trage und dieses beginnt zu schwitzen, nimmt die Wolle den Schweiß zwar auf, fühlt sich aber dennoch nicht nass und somit kalt an. Baumwolle im Vergleich, fühlt sich sofort nass und kalt an, wenn man schwitzt.
  • Wolle hält warm. Das liegt daran, dass sie aus fast 80 Prozent Luft besteht und somit super isoliert. Die eigene Körperwärme weicht also nicht nach außen.
  • Schurwolle ist elastisch. Das Kind ist also in keiner Weise in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt.
  • Wolle stinkt nicht und ist schmutzunempfindlich. Das Kreatin in der Naturfaser baut die übel riechenden Schweißbakterien auf natürlicherweise ab.

 

Genug Gründe also, die für eine Investition in einen Walkanzug aus Wolle sprechen. Wir haben übrigens den Anzug eine Nummer größer bestellt, also in 74/80 anstatt in 62/68. Die Ärmel und Beine lassen sich klasse umkrempeln. Und so passt der Anzug jetzt auch noch im zweiten Winter.

Info

www.hessnatur.com
Preis: 75 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.