Auf Reisen, Österreich
Schreibe einen Kommentar

Region Villach in Kärnten mit Kindern

Unten im Tal wird der Ossiacher See immer kleiner.  So klein, dass wir ihn auf einmal in seiner ganzen Größe sehen. In der  Gondel schweben wir hinauf auf den Hausberg des Sees, die Gerlitzen Alpe. Es ist noch früh am Morgen. Im Sommer ist hier viel los und wir wollen noch vor den Menschenmassen auf den Berg. Vor vielen Jahren waren wir hier auf der Gerlitzen Alpe schon eimal zum Skifahren. Allerdings nur für einen Tagesausflug.

Wandern auf der Gerlitzen Alpe, dem Hausberg am Ossiacher See.

Unser Plan geht auf. Als wir in der Mittelstation ankommen, sind wir noch fast allein auf dem Berg.  Wir laufen ein paar Schritte weiter zum Sessellift und fahren ganz hinauf auf den Gipfel. Es ist frisch an diesem Morgen. Es hat nur 8 Grad und mir ist kalt. Doch die Kälte ist beim Anblick des Panoramas vergessen. Wir sehen hinab auf den Ossiacher See, weiter bis zum Faaker See und die Stadt Villach. Im Hintergrund ragen die Julischen Alpen empor. Wir sehen bis nach Italien und Slowenien. Auf der anderen Seite reicht der Blick bis zum Wörther See.

Die Region Villach, zu der eben der Ossiacher und Faaker See gehören, ist sehr vielfältig. Wer hier Urlaub macht, dem stehen viele Ausflugsziele zur Wahl. Es ist eine familienfreundliche Region mit vielen Attraktionen für Kinder. Affenberg, Waldklettergarten, Bootsfahrten, Adlerflugshow, Kinderwanderwege – die Liste an möglichen Ausflugszielen ist ewig lang. Deshalb organisieren wir uns gleich zu Beginn unserer Aufenthalt die Kärnten Card. In der Hauptsaison kostet sie für eine Woche 43 Euro pro Erwachsener. Über 100 Eintritte sind damit für uns kostenfrei. Wenn man vor hat sich viel anzuschauen, rentiert sich die Karte total. In der Woche hier am Ossiacher See besuchen wir die Adlerflugshow auf der Burg Landskron, den Affenberg, den Family Kletterwald, machen einen Ausflug auf den Pyramidenkogel am Wörthersee, besuchen die Stadt Villach und gehen natürlich viel baden und wandern.

Die Flugshow auf der Burg beeindruckt Hanna. Noch Wochen später erzählt sie davon wie der Steinadler sich das Stück Fleisch geschnappt und es in Sicherheit gebracht hat.

Schneeeule im Anflug.

Und auch die Führung durch den Affenberg ist toll. Im ersten Moment war ich dort angesichts der Menschenmassen abgeschreckt. Doch das Team am Affenberg ist gut organisiert. Eingeteilt in Gruppen begehen wir das Gelände gemeinsam mit einem Tierpfleger. Er erzählt viel über die Affen und ihre Lebensgewohnheiten. Es ist eine interessante und kurzweilige Führung.

Richtig toll gefällt uns der Familywald am Ossiacher See. Dieser Familywald ist extra für kleine Kinder ausgerichtet, die noch nicht in den normalen Kletterwald können. Auf Holzstegen schlängeln wir uns durch den Wald. Klanghölzer, ein Geigenkasten und verschiedene Spielstationen gibt es zu entdecken. Alles ist aus Holz, bis ins kleinste Detail liebevoll gestaltet und nicht überfrachtet. Der Kletterparcour passt sich in die Natur ein. Immer wieder gibt es was zum Entdecken und Klettern. Und am Ende darf Hanna zum krönenden Abschluss mit ihrem Papa an der Flyline durch den Wald fliegen.

Und am Ende mit dem Papa an der Flyline durch den Wald fliegen.

Es gibt aber auch in der Hochsaison ruhige Plätze hier in der Region Villach. Am Faaker See führt ein Kinderwanderweg Familien hinein in den Wald. Auf den Spuren des Drachens Woroun laufen wir im Schatten der Bäume immer weiter hinein in den Wald. Es ist nicht viel los und ruhig. Insgesamt neun Erlebnisstationen gibt für die Kinder. Mal laufen sie barfuß durchs Wasser, mal schaukeln sie auf einer großen Holzliege und das Begleitheft erzählt die Geschichte des Drachens.

Auch die Wanderung zu den Finsterbach Wasserfällen am Ossiacher See ist für Familien gut zu gehen und auf der Gerlitzen Alpe hat es natürlich zahlreiche Wanderwege. Und auch die Stadt Villach sollte man sich anschauen. Das Städtchen hat schönen Gassen, Einkaufsläden und eine Menge Cafés. 

Wir wohnen auf dem Seecamping Berghof am Ossiacher See . Für mich ist es der schönste Campingplatz im ganzen Urlaub. Obwohl er so riesig und im August auch vollständig ausgebucht ist, fühlen wir uns auf Anhieb heimelig. Es ist eine ganz ruhige und entspannte Atmosphäre hier. Viele Familien sind da. Einige machen auf dem Seecamping einen längeren Stopp bevor es weiter nach Italien, Slowenien oder Kroatien geht.  Natürlich gibt es auch hier einige Animationsangebote, aber  wer keine Animation will, bekommt davon auch nichts mit. Zudem ist der Platz top gepflegt. Die Sanitäranlgen sind erste Sahne und  es hat einen großen Supermarkt.

Der wunderschöne Seecamping Berghof am Ossiacher See.

Auf den beiden Liegewiesen direkt am See finden wir immer ein nettes Plätzchen. Es geht flach ins Wasser und wir spielen dort Stunden mit den Kindern im Sand. Sie matschen, planschen, buddeln und sind einfach zufrieden. Da es einen Strandkiosk gibt, können wir uns zwischendrin ganz entspannt Café, Radler und Wein gönnen.
Unsere Tage hier am Ossiacher See sehen vom Ablauf her eigentlich immer gleich aus. Nach dem Frühstück packen wir unsere Sachen und machen einen Ausflug. Am Nachmittag kehren wir zurück und lassen den Tag entspannt am See ausklingen. Die Region Villach ist für mich die abwechslungsreichste Region in Hinblick auf familienfreundliche Ausflugsziele in Kärnten.  Wer gern mit seinen Kindern Ausflüge macht, sollte hierher kommen.

Info

Region Villach
Zur Region Villach gehört die gleichnamige Stadt, der Ossiacher und der Faaker See. Das Angebot für Familien ist hier riesig und sehr vielfältig. Egal ob Action oder ruhigeres Programm – für jeden ist was dabei.
Wer viel unternehmen will, für den lohnt es sich die Kärnten Card zu kaufen.
www.visitvillach.at
www.kaerntencard.at

Seecamping Berghof
Der Campingplatz liegt direkt am Ossiacher See, hat zwei Badestrände, Spielplätze, moderne Sanitäranlagen, einen großen Supermarkt und vieles mehr. Der Platz ist teils terrassiert und überall spenden Bäume Schatten. Ein wunderschöner Platz. Man sollte in der Hochsaison aber unbedingt reservieren.
www.seecamping-berghof.at

Affenberg Burg Landskron
In Gruppen begeht man zusammen mit einem Tierpfleger das Gelände des Affenbergs. Die Führung ist interessant und kurzweilig und man sieht die Affen aus nächster Nähe. Der Eintritt kostet für Erwachsene 13 Euro für Kinder ab 4 Jahren 6,50 Euro.
www.affenberg.com

Adlerarena Burg Landskron
Die Greifvogel Flugshow unter freiem Himmel in toller Kulisse dauert rund 40 Minuten. Nach tollen Flügen kehren die Vögel zum Falkner zurück. Er erklärt viel über das Verhalten und die Lebensgewohnheiten der Tiere. Im Greifvogelpark können die Kinder noch mehr Tiere kennenlernen. Der Eintritt kostet für Erwachsene 13 Euro, für Kinder ab 6 Jahren 6,50 Euro.
www.adlerarena.com

Familywald
Der Familywald ist ein wunderschön angelegter Weg mit vielen Kletter- und Spielstationen schon für die ganz kleinen Kinder. Auf dem gleichen Gelände befindet sich auch ein Waldkletterpark für Kinder ab 6 Jahren. Ab 3 Jahren dürfen Kinder in Begleitung eines Erwachsenen die Flyline nutzen. Der Eintritt kostet ab 4 Jahren im Familywald 14,50 Euro.
www.familywald.at

Gerlitzen Alpe
Auf dem Hausberg am Ossiacher See gibt es zahlreiche Wandermöglichkeiten für die ganze Familie. Mit der Kärnten Card ist die Gondelfahrt gratis.
www.gerlitzen.com

Finsterbach Wasserfälle
Auch die Wanderung zu den drei Finsterbach Wasserfällen ist für Familien gut machbar. Der Weg ist allerdings nicht für Kinderwagen geeignet.
www.ossiachersee.cc/finsterbach-wasserfaelle/

Woroun auf der Spur
Der speziell für Kinder angelegte Wanderweg Woroun auf der Spur ist herrlich angelegt und führt mitten durch den Wald vorbei an 9 Erlebnisstationen. Es gibt auch eine kürzere Variante mit nur 5 Erlebnisstationen. Hier geht es ruhig zu und die Kinder erkunden oft barfuß den Wald. Herrlich.
www.visitvillach.at/de/woroun-auf-der-spur.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.