Alle Artikel in: Kinderfreundliche Gastro

Essen gehen mit Kind ist manchmal gar nicht so einfach. Hier stelle ich euch familienfreundliche Cafés, Restaurants und Biergarten vor.

Flora & Fauna – Biergarten, Bar, Café

Heute muss ich euch mal wieder von einem meiner Lieblingslokale berichten. Viele von euch kennen es bestimmt schon. Das Flora & Fauna. Es liegt mitten im Unteren Schlossgarten am Schwanensee, direkt an der U-Bahn Haltestelle Mineralbäder. Das Lokal ist sicherlich kein Geheimtipp. Aber wer es noch nicht kennt, sollte unbedingt mal her kommen. Sobald sich im Frühling die ersten Sonnenstrahlen ihren Weg bahnen, tummeln sich hier im Biergarten Gäste aller Altersklassen. Vor allem aber Mütter mit Kindern und Familien sind hier unterwegs. Das liegt wohl daran, dass man hier mit Kind einfach mühelos einkehren kann. Wickeltisch, Kinderstühle, viel Platz und sehr entspanntes Personal – eine gute Kombination, um gemütlich als Familie Essen zu gehen. Selbst bei schlechtem Wetter stört sich hier niemand daran, wenn man mit dem Kinderwagen in den Gastraum rollt. Aber auch die Lage spricht natürlich für sich. Das Flora & Fauna ist ein guter Start- oder Endpunkt für Spaziergänge mit Kinderwagen durch den Park.  Und ältere Kinder rollen einfach schon selbst mit Laufrad oder Dreirad durch die Anlagen oder sie schauen sich die Fische, …

Flo Backkultur & Kaffeeglück

Latte Macchiato und ein leckerer Aprikosen-Käse-Kuchen – damit dürfte von mir aus jeder Tag beginnen. Es ist Samstagvormittag und ich bin mit meiner Oma und Hanna in Esslingen unterwegs. Gerade an diesem Wochentag bin ich gern hier. Auf dem Platz vor dem Rathaus findet der Wochenmarkt statt, in der Sektmanufaktur Kessler gönnen sich die ersten Passanten ein Gläschen und sobald die Sonne scheint, machen es sich die Menschen in einem der vielen Cafés in der Innenstadt bequem. Wir haben uns heute für das Café Flo Backkultur & Kaffeeglück entschieden. Die Außenbestuhlung ist zwar schon aufgebaut aber wir gehen doch rein. Die Märzsonne ist uns noch nicht warm genug. Drinnen herrscht munteres Treiben. An der Bäckertheke stehen die Menschen Schlange. An den Tischen sitzen viele Familien. Das fällt sofort auf. Im unteren Bereich des Cafés stehen Tische mit Stühlen. Dann geht es ein paar Treppen auf die obere Empore hoch. Alte Holzbalken teilen hier den Raum in verschiedene Bereiche. Es ist gemütlich. Wir finden noch Platz an einem kleinen Tisch. An der Wand steht eine lange, …

Café-Bar-Restaurant Buschpilot

Speisen im Villa Berg Park Etwas versteckt, unweit der Villa Berg im Stuttgarter Osten liegt der Buschpilot. Warum Buschpilot? Vielleicht weil er mitten im Grünen liegt. Es ist eines meiner Lieblingslokale, wenn wir als Familie unterwegs sind. Eine Mischung aus Café, Bar, Restaurant – das beschreibt den Buschpilot glaube ich am Besten. Die Atmosphäre hier ist besonders. Es ist kein klassisches Gebäude. Es ist ein Pavillon, der schon vor 40 Jahren, genauer gesagt 1977, zur Bundesgartenschau gebaut wurde. Ein Schmuckstück aus alten Zeiten. Innen baumelt ein gelbes Flugzeug und eine Discokugel von der Decke. Eine Wand ist mit einer rot-lilanen Blumentapete tapeziert. Außer den Esstischen gibt es auch eine Bar. Durch die vielen Fenster schaut man nach draußen direkt in den Park. Im Sommer hat es viele Plätze auf der Terrasse. Überhaupt ist der Buschpilot, wenn die Sonne lacht einfach herrlich. Dann stehen einige Stühle auf der Wiese vor dem Pavillon oder man holt sich einfach ein Getränk und setzt sich damit auf die Wiese. Alles auf der Speisekarte ist hausgemacht Es ist entspannt hier, gemütlich …

Riceteria Stuttgart

Bunt, außergewöhnlich, verrückt – das waren glaube ich die ersten Dinge, die mir in den Kopf geschossen sind als ich vor der Eingangstüre der Riceteria in der Schulstraße in Stuttgart stehe. In offenen Regalen stapeln sich Gläser, Tassen, Teller, kleine Vasen. Alle sind pastellfarben und auf eine bestimmte Art und Weise irgendwie besonders. Zwischen den Regalen stehen bunte, gemütliche Sofas und Sessel, niedrige Tischchen und Bänke. Mittig steht ein großer Holztisch, entlang des Schaufensters ein langer Tisch mit hölzernen Barstühlen davor. Von der Decke baumeln große Lampen.

Café Zimt & Zucker

Es gibt Cafés in denen man sich einfach vom ersten Augenblick an wohlfühlt und man gar nicht so genau sagen kann woran das eigentlich liegt. So ging es mir bei meinem ersten Besuch im Café Zimt und Zucker im Heusteigviertel im Stuttgarter Süden. Schon von Weitem kann ich das Treiben im Café durch bodentiefe Fenster mit Rundbogen beobachten. Es ist ein Eckhaus, ein wunderschöner Altbau, ein Haus wie es für dieses Viertel typisch ist. Es ist Dienstag kurz nach zehn. Das Café hat gerade erst aufgemacht und es ist schon ganz schön was los. Ich trete ein und laufe direkt auf die Theke zu. Dort lachen mich leckere Kuchen an, die immer frisch gebacken sind. Der Tresen ist zugleich ein Bücherregal und von den hohen Decken baumeln unterschiedliche Lampen. Der Gastraum ist quasi in zwei Räume aufgeteilt. Ich entscheide mich für den Nebenraum. Hier ist es noch leer und die Tische sind weitläufig gestellt. Perfekte Voraussetzungen für ein entspanntes Frühstück mit Freundinnen und Kind. Sofort wird ein Kinderstuhl an unseren Platz gebracht. Hinter uns steht …