Monate: Januar 2018

Fasnet – Die fünfte Jahreszeit beginnt

Seit Wochen zieren Luftschlangen, große Papierblumen und allerlei andere bunte Fasnetsdeko unsere Wohnung. Und jeden Tag erzähle ich Hanna, dass es jetzt bald soweit ist, dass bald die Fasnet beginnt. Für viele Stuttgarter, und wahrscheinlich auch für viele andere Menschen klingt das wahrscheinlich ziemlich verrückt. Doch es gibt eine Erklärung. Ein Großteil meiner Verwandtschaft stammt aus dem Ort Bad Waldsee im herrlichen Oberschwaben, eine Hochburg der Schwäbisch-Allemannischen Fasnet. Die Tradition der Fasnet reicht hier bis ins 15. Jahrhundert zurück. Ich selbst bin Hästräger und habe eine der fünf wundervollen Masken der Waldseer Fasnet. Noch in keinem Jahr habe ich die Fasnet verpasst. Von klein auf haben meine Eltern meine Schwester und mich mit zu den Umzügen und auch danach zum närrischen Treiben in der Stadt mitgenommen. Es gibt Bilder, wie ich als kleines Kind schlafend auf einer Eckbank in der Wirtschaft liege und um mich herum scharenweise Narren lauthals singen, lachen und ihr Unwesen treiben. Kultur und Brauchtum in Baden-Württemberg Jedes Jahr hat mich meine Mutter extra zwei Tage von der Schule befreien lassen, weil …

Walkoverall aus Schurwolle

Es schneit, es regnet, es ist Winter. Im ersten Jahr mit Kind hat mich die kalte Jahreszeit ehrlich gesagt vor eine ganz schöne Herausforderung gestellt. Ständig habe ich mich gefragt was ich Hanna anziehen soll. Strumpfhose – ja oder nein? Ein dicker Pulli oder doch lieber Zwiebelprinzip? Daunen- oder Fleecejacke? Richtig begeistert von kleinen Winterjacken war ich nie. Die sehen zwar süß aus, sind aber irgendwie unpraktisch. Hat man das Kind auf dem Arm rutscht die Jacke ständig hoch und es zieht kalte Luft an Rücken und Bauch. Deswegen war mir schnell klar, dass ich Hanna auf jeden Fall einen Overall kaufe. Einen richtig warmen und wasserdichten Schneeanzug hatte mir bereits meine Schwester für Hanna vererbt. Aber für die Trage ist so ein Schneeanzug einfach nicht geeignet. Das Material ist zu dick und die Kinder schwitzen wie verrückt darin. Deshalb bestellte ich nach langem Hin und Her den Walkoverall aus Schurwolle von Hessnatur. Knapp 75 Euro empfand ich im ersten Moment als ganz schön teuer. Aber die Investition hat sich absolut bezahlt gemacht. Hier passt …

Skifahren mit Baby

So gelingt der erste Skiurlaub mit Kleinkind Viele frisch gebackene Familien fragen sich, ob der Skiurlaub mit Baby funktioniert. Diese Frage kann ich mit einem klaren Ja beantworten. Es ist zwar im Vorfeld etwas mehr Planung notwendig und vor Ort ist es manchmal auch ein bisschen anstrengender aber im Endeffekt ist Skifahren mit Kleinkind wirklich kein Problem. Zumindest dann, wenn man ein paar Punkte beachtet. Hier meine persönlichen acht besten Tipps für einen entspannten Skiurlaub.